Parkett: Oberflächenbehandlung

Einige Produkte wie Klebe-, Lam- oder Hochkantparkett werden in der Regel vor Ort geschliffen und anschliessend versiegelt, geölt oder (eher selten) gewachst. Massive Landhausdielen sowie Parkett mit Mehrschichtaufbau sind ab Werk versiegelt oder UV-geölt erhältlich.

Immer mehr werden Parkette, vor allem Landhausdielen, oxidationsgeölt bzw. mit wohnfertiger Naturöl-Behandlung angeboten. Bei Letzteren sind die Oberflächen vielfach gebürstet (Akzentuierung der Jahrringe), und auch eine farbige Oberfläche ist erhältlich (z.B. Eiche, weiss geölt).

 

Thermo-Hölzer

Dunkles Thermo-Parkett (z.B. in Eiche und Esche) wird von den Herstellern immer öfter angeboten als Ersatzböden anstelle von Tropenhölzern.

Die thermische Behandlung des Holzes erfolgt in speziellen Kammern unter Sauerstoffabschluss bei über 150 °C. Es treten Veränderungen in der Holz-substanz auf, die je nach Behandlungsintensität mit farblichen Veränderungen einhergehen. Das Quellen und Schwinden ist reduziert, die Festigkeit gemindert. Ein leichter Geruch ist am Anfang möglich, aber nicht dauerhaft. Das Holz wird etwas spröder, die Lichtbeständigkeit ist nicht in allen Fällen gewährleistet.

 

Menu